• Segelstimmung
  • Abendstimmung
  • Fahrradrast im Liegestuhl
  • Marina Schlabendorf am See
  • Schlabendorfer See
  • Sommerkino

Heinz Sielmann Stiftung Wanninchen

Die Heinz Sielmann Stiftung befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite vom See. Der Braunkohletagebau zerstörte in der ehemaligen DDR ganze Landstriche. So verschwanden auch viele Dörfer. Von Wanninchen blieb nur ein Haus übrig - das heutige Heinz Sielmann Naturparkzentrum Wanninchen.

Hier, wo innerhalb weniger Jahrzehnte das vernichtet wurde, was die Erde in Jahrmillionen geschaffen hat, wurde die Heinz Sielmann Stiftung aktiv. Auf den Schlabendorfer Feldern erobert sich seitdem die Natur die vom Braunkohlebergbau zerstörten Flächen beharrlich zurück. Der Grundwasserspiegel steigt. Für kurze Zeit entstehen Kleingewässer; andernorts schafft das steigende Grundwasser neue Abbruchkanten, die beispielsweise der Uferschwalbe als Brutplatz dienen. Viele Arten nutzen auch das offene, nährstoffarme Land: So ist der seltene Wiedehopf wieder regelmäßig auf den Trockenrasen bei der Suche nach Großinsekten anzutreffen.

Die Heinz Sielmann Stiftung bietet regelmäßig Naturerlebnisangebote wie z.B. Expeditionen ins Tierreich und Ferienprogramme für Kinder. Dort können auch Fahrräder ausgeliehen werden.

Weitere Informationen zum Tätigkeitsfeld der Stiftung und den Freizeitangeboten finden Sie hier.